Verkaufen mit Herz – meine 7 wertvollsten Tipps

Heute nehme ich dich zu einer weiteren Episode „ERFOLG+reich VERKAUFEN“ mit. Ich zeige dir, wie du bedürfnisorientiert Umsatz generierst. Am Ende des Tages blickst du auf glückliche Käufer und spürst deine eigene Zufriedenheit.

7 wertvolle Tipps – für einen ERFOLG+reichen VERKAUF!

Überglücklich halte ich nach einer gefühlten Ewigkeit den Fahrzeugschlüssel unseres knallroten, nagelneuen SUV-Kombis in meinen Händen.

Wenn ich zurückblicke, wie die Suche nach dem passenden Auto begann, sehe ich uns noch wie heute. Zermürbt liefen wir durch unzählige Verkaufsflächen, um ausgestellte Autos zu sichten. Diese Reizüberflutung von technischen Daten, die „Frau“ nicht vordergründig interessiert und weit und breit kein herbeieilender Verkäufer, der uns aus dieser Ausweglosigkeit befreien würde. Also entschließen wir uns ein letztes Autohaus am anderen Ende der Stadt aufzusuchen.

Ein Glückstag, wenn ein Vollblut-Verkäufer Dich berät

Es war noch nicht mal Mittag und unsere Laune war bereits im Keller. Ich glaube, das war der Zeitpunkt, als uns das Universum nicht mehr länger zugucken wollte und uns sehr erfolgreich ablenkte. Plötzlich standen wir an einer toten Ampel Kreuzung und unser beider Blick fiel auf einen Autohandel, der sich anscheinend neu niedergelassen hat. Wir fuhren schnurstracks in den Hof, stiegen aus und lasen interessiert die Detailbeschreibung, die an der Frontscheibe eines Tiroc angeklebt war.

Tipp 1: Sprich mit mir….

Just in dem Moment kommt ein gut gekleideter junger Mann auf uns zu und sagt lächelnd: „Guten Tag, Sie möchten ein Auto kaufen?“ Und unsere Antwort lautete: wir wollen nicht, wir müssen.“ Lieber hätten wir jetzt an einem trockenen Plätzchen in Ruhe einen Milchkaffee getrunken, aber es nutzte nix – wir brauchten ein Auto!

Bedürfnis  abklären

Tipp 2: frag nach meinen Bedürfnissen

Die Freundlichkeit des Verkäufers erweckte unsere Lebensgeister. Bereitwillig gaben wir Antworten auf eine Vielzahl an Fragen. Wie wäre denn unser Fahrverhalten, sollte es ein Auto für die Stadt oder eher für Langstrecken und Autobahn werden. Was uns wichtig wäre und damit klärte er im laufenden Gespräch viele entscheidende Faktoren ab.

Es macht eben einen Unterschied ob man als Single zu einem Zweisitzer-Cabrio tendiert oder einen Van für Familie, Hund und Pferdeanhänger benötigt. Das sollte doch sehr genau überlegt sein.

In einer Sache jedoch herrschte völlige Uneinigkeit in unseren Wünsche. Aus diesem Grund hatten wir den Autokauf auch seit 5!Monaten immer wieder verschoben. Meine Frau rückte keinen cm von ihrer Vorstellung nach einem SUV ab. Ebenso vehement war meine Forderung nach einem Kombi.

Und dann war er da – der atemberaubend Moment – in dem man eine Stecknadel auf den Boden fallen gehört hätte.

Tipp 3: Lass die Augen deiner Kunden leuchten

Wie würde der Verkäufer reagieren? Ich hoffte inständig, er würde zu MEINEM Kombi raten und dachte dabei Zähne knirschend an die SUV-Variante. Immerhin bestand eine 50:50 Chance oder vielleicht sollte der Klügere nachgeben? Ich entschied, heute will ich mal nicht klug sein.

Wir schauten beide gespannt zum Verkäufer, der schmunzelt sagte: „na, den Wunsch kann ich ihnen erfüllen!“

Wir sahen uns verwundert und sehr gespannt an. Ich habe noch nie einen Kombi-SUV gesehen, aber ich liebe Überraschungen!

Tipp 4: Show me the best

Wie gingen ein Stück über den Hof hinter dem Verkäufer her und plötzlich standen wir vor dem Wahnsinns-Kombi-SUV!

Mein erster Blick fiel in den Kofferraum. Hier war wirklich genügend Platz, um die Baumaterialien einzuladen, die wir hin u wieder für Haus und Hof benötigen. Ich war natürlich sehr gespannt wieviel Beinfreiheit auf der Rücksitzmöglich war. Meine Überraschung war wahrscheinlich im Gesicht abzulesen, denn es blieb trotz des großen Kofferraums unglaublich viel Platz.

Platzwunder Kofferraum

Für mich hatte ich nun das Wichtigste geklärt. Mit meiner Größe von 1,60 m braucht’s keinen SUV, ich komm auch in einen tiefer gelegten Sportwagen rein – falls er rot ist…

Zugegebenermaßen gestehe ich, dass es schon äußerst angenehm ist, mich aus meiner Stehhöhe auf den Fahrersitz zu setzen. Das hat schon was…

Währenddessen sprach der Verkäufer über technische Daten, über selbständiges einparken und die vielfältige Sonderausstattung dieses wunderschöne Modells. Eher beiläufig zog er aus einer Aussparung in der geöffneten Fahrertür einen farblich passenden Regenschirm. Mein Gott, finde ich das cool. Das perfekte Auto für die Frau!

Tipp 5: let it feel … emotions

Dem Verkäufer blieb unser Staunen nicht verborgen. Wir könnten gerne eine Probefahrt machen, mal fühlen, wie es sich fährt. Er wird geahnt haben, nach dieser Fahrt gibt es kein zurück.

Mit bester Laune setzte ich mich ans beheizte Lenkrad und wir fuhren los. Der Tank unseres Autos wird nie weiter als halb leer gefahren, während hier die Tankanzeige bereits nur noch 30 km hergibt -omg.

Die Probefahrt beschränkt sich als eine kleine Runde von ca. 5 km und schwupps parkten wir wieder bei unserem Händler im Hof.

Im Grunde hatten wir uns bereits während der Besichtigung für den Kauf entschieden, die Probefahrt war ein Value obendrauf.

Tipp 6: lass keine Frage offen

Wir schlenderten glücklich ins Büro, um die Zahlungsmodalitäten zu besprechen. Sollte noch etwas unklar sein, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. Der besichtigte Wagen war zwar in einer schicken anthrazit Lackierung, aber jeder der mich kennt weiß, das es in meiner Welt nur eine wahre Autofarbe gibt. Rot! aber nicht irgendein Rot, sondern ein Feuermelder-Rot. Ich liebe diese Farbe an meinen Autos.

Es ist vorteilhaft, wenn ich am Flughafen in der Parkgarage stehe und wieder mal vergessen habe auf dem Parkticket die Etage mit Plattnummer. zu schreiben. In diesen Situationen ist ein Feuermelder rotes Auto äußerst hilfreich.

„Hinter Ihnen im Schaufenster steht auch einer“ sagte er.

Wir drehten uns um und daaaa stand er. Feuerrot mit schwarzen Ziergittern – ein wahnsinns Auto. Sofort sagten wir: genau den nehmen wir! Die Stimme des Verkäufers brachte mich in die Wirklichkeit zurück, als er kurzum sagte: „der ist verkauft!“

Gut, dann bestellen wir, so wie er hier steht und packen Sie alles rein was es gibt!

Tipp 7: handle fair und mit Herz

Keine 5 Minuten später nannte er uns den Preis und wir sagten einstimmig: „wir kaufen!“

Überglücklich sahen wir uns bereits in unserem roten Flitzer sitzen und über die Landstraßen düsen. Zu dieser Zeit wussten wir nicht, dass wir uns einige Wochen länger als geplant gedulden müssen…..

Seit 2 Tagen nun steht dieses wunderschöne Auto in unserer Garage. Wir sind aus ganzem Herzen dankbar für dieses angenehme Kauferlebnis. So macht Geld weitergeben riesig Spaß.

Www.Automobile-voit.de

Fühl Dich umarmt

Deine Brigitte